Der neue Baugrubenassistent

K1024 BaugrubeBaugrubenmodelle schnell und einfach selber erstellen

Als „clevere Produktlösung für alle, die routinemäßig mit der Erstellung von Baugruben zu tun haben“, bezeichnet Frank Braun den im MTS-NAVI integrierten Baugrubenassistenten. Er ist bei der Firma Braun Tansporte verantwortlich für den Maschineneinsatz. „Die Sonderfunktion der 3D-Baggersteuerung aus dem Hause MTS ermöglicht mir die eigenhändige Erstellung eines Digitalen Geländemodells von Baugruben inklusive Böschungen und Arbeitsräumen – und zwar ohne Zuarbeit durch ein externes Vermessungs- oder Ingenieur-Büros lediglich auf Grundlage einer vorhandenen Absteckung“. 

Eine kurze telefonische Einweisung durch das MTS-Support-Team hatte ihm bei der Erstellung seines ersten Baugrubenmodells für die jüngsten Baustelle in Simmerath gereicht. „Seitdem brauche ich für die völlig eigenständige Erstellung von Baugrubenmodellen nicht mehr als ein paar Minuten Zeit und erhalte im gleichen Zuge automatisch auch das Aufmaß sowie die damit verbundene Mengenermittlung und damit im gleichen Zuge auch die Planungsvorgaben für meine LKW-Disposition“, meint der Betriebsleiter begeistert. Für die weiterführenden Möglichkeiten seiner 3D-Baggersteuerung möchte Braun sich und sein Personal bei der MTS-Akademie schulen lassen.

Lösung für fehlende 3D-Plan-Daten

„Die Vorteile einer 3D-Baggersteuerung sind mittlerweile bekannt. Der Haken liegt meist der konkreten Umsetzung: Denn die vom Planer gelieferten Baustellendaten müssen in der Regel aufbereitet werden, weil die Lieferung von 3D-Daten in Deutschland nach VOB noch nicht geregelt ist“, so Andreas Ragg, MTS-Experte für Datenaufbereitung. „Unternehmern, denen das nötige Knowhow für die Datenaufbereitung fehlt, müssen darum in der Regel auf die Hilfe durch ein externes Ingenieur- oder Vermessungsbüro zurückgreifen.
Um Unternehmen diesen Umweg zu ersparen, entwickelte MTS den sogenannten Baugrubenassistenten.“ Die im MTS-NAVI integrierbare Zusatzfunktion ermöglicht die selbstständige Erstellung von Baugruben-Modellen direkt auf der Baustelle – und zwar ohne CAD-Arbeitsplatz und ohne CAD-Kenntnisse. Dafür nimmt der Geräteführer oder Polier die Absteckung einfach mittels Baggerlöffel oder Roverstab digital auf und erstellt nach anschließender Eingabe von Humusabtrag, Arbeitsraum und Böschungswinkel per Mausklick das fertige Digitale Geländemodell (DGM) der Baugrube.
Selbiges dient zum einen als Vorgabe für die Bauausführung. Zum anderen lässt es sich als Grundlage für das Aufmaß nutzen, das sich per Mausklick exportieren lässt (otional als signierbares PDF oder im prüfbaren DXF-Format). Im Zuge dessen hat der Bauunternehmer auch die vollständigen Daten für seine Abrechnung sowie die Planung der erforderlichen LKWs vorliegen. Falls gewünscht, lässt sich das vorab erstellte DGM auch schon in der Angebotsphase für eine ungefähre Mischkalkulation nutzen.
„Schneller und einfacher geht’s eigentlich nicht mehr“, findet Frank Braun. „Früher mussten wir Böschungen und Arbeitsräume händisch via Laser abstecken, Fluchten messen und mit einem zweiten Mann alles überprüfen. Heute erstellen wir die Bauvorgaben via Mausklick. Danach liefert unser Display satellitengestützte Führungsvorgaben für den Baggerlöffel nebst Soll- und Ist-Werte für den Abtrag sowie alles, was wir sonst noch brauchen.“

Aufrüsten zahlt sich aus
Um künftig auch bei komplexeren Bauvorhaben nicht mehr auf externe Zuarbeit angewiesen zu sein, will Braun sich und sein Personal im Rahmen der MTS-Akademie zum Thema Datenaufbereitung und 3D-Baggersteuerung schulen lassen. Bis dahin lässt er sich vom 3D-Support-Team von MTS bei der Datenaufbereitung sowie bei allen Fragen zum digitalen Bauen unterstützen.
Um auch „hardware-technisch“ für die Herausforderungen der Zukunft gewappnet zu sein, rüstet Braun seinen Fuhrpark auf: von der Komplettausstattung des ersten Baggers bis hin zu drei weiteren Vorrüstungen fürs digitale Bauen. (02.08.2017)

 

STATEMENT

Schneller und einfacher als mit dem Baugruben-assistenten geht‘s eigentlich nicht mehr. Damit wir künftig auch alle sonstigen Funktionen vom MTS-NAVI ausreizen können, lassen wir unsere Mitarbeiter in der MTS-Akademie zum Thema 3D-Baggersteuerung und 3D-Datenaufbereitung schulen. Denn Wissen ist Zukunft.

Frank Braun
Betriebsleiter, Braun Transporte